Auf einen Blick

Die Diakonie in Südwestfalen zu den Einrichtungen

Gut informiert

Nachrichten und Berichte zu den News

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen zum Veranstaltungskalender

August-Hermann-Franke-Haus – für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Das August-Hermann-Francke-Haus ist ein Wohnheim für 26 erwachsene Männer und Frauen, die durch eine psychische Erkrankung ihren Alltag nicht selbstständig bewältigen können. Das Haus liegt mitten im Grünen aber trotzdem nahe der Innenstadt des Kurortes Bad Laasphe. Wir möchten die Bewohner in ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen. Dafür fördern wir vorhandene Fähigkeiten und helfen dabei, neue zu erlernen. Uns ist es auch wichtig, dass wir den Bewohnern ermöglichen, ihre eigenen Lebenswege und Lebensräume zu finden, zu gestalten und realistische Zukunftsperspektiven zu schaffen.

Damit jeder seine eigene Persönlichkeit ideal entfalten kann, bieten wir abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigungen wie kreative Handarbeiten oder Ausflüge an. Aus der Holzwerkstatt kommen Besuchern schon von weitem die Geräusche von Sägen und Schleifpapier entgegen, wenn die Bewohner an Dekorationsgegenständen oder Laubsägearbeiten werkeln.
Das August-Hermann-Francke-Haus ist ein Zuhause für die Dauer. Viele Bewohner leben schon seit Jahren bei uns, sind in die Gemeinschaft integriert und fühlen sich sicher und wohl in der vertrauten Umgebung.

„Wir helfen, eigene Lebenswege zu finden“

Margit Haars
Einrichtungsleiterin

Kontakt

Tel: 02752 4703
Fax: 02752470 475

E-Mail-Kontakt

Postanschrift

August-Hermann-Franke-Haus
Sebastian-Kneipp-Straße 5
57334 Bad Laasphe

Anfahrt Google Maps

Außenwohngruppe

In der Außenwohngruppe Hohler Weg nahe der Siegener Innenstadt wohnen fünf Menschen mit psychischen Erkrankungen, die auf dem Weg in ein eigenständiges Leben sind.
mehr

Experten durch Erfahrung

In Ex-In-Kursen werden psychiatrieerfahrene Menschen zum Genesungsbegleiter ausgebildet. Auch die Diakonie bietet Kurse in Kooperation mit dem Ex-In-Verein an.
mehr

Die passende Hilfe finden

Für Menschen mit Behinderung genau die Hilfe finden, die ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten entspricht, dazu trägt das Hilfeplanverfahren des Landschaftsverbandes bei.
mehr

Aktuelle Nachrichten aus der Diakonie in Südwestfalen

Gemeinsam statt einsam: Tagestreff Diakonie Siegen gestartet

Unter dem Motto „Am Tag bei uns in guten Händen – abends und nachts in den eigenen Wänden“ bietet der Tagestreff Diakonie Siegen die Gelegenheit, gemütliche Stunden in liebevoll eingerichteten, frisch renovierten und barrierefreien Räumen zu genießen. Da soziale Kontakte im Alter oft immer weniger werden, richtet sich das Angebot der Ambulanten...

Neues von der Diakonie

Eine schwere Krankheit belastet nicht nur Menschen, die von ihr betroffen sind, auch das Leben von Familienmitgliedern verändert sich. Pflegende Angehörige finden oft kein Gleichgewicht zwischen Für- und Selbstsorge....

Mit mehr als 100 000 Euro hat der Förderverein Krankenhaus Bethesda Freudenberg seit seiner Gründung die Einrichtung ehrenamtlich unterstützt, um Patienten, Ärzten und Pflegekräften zu helfen. Am Samstag, 29. April,...

Für manche japanische Medizinstudenten führt der Weg nicht nur in die Hörsäle der Universität Hokkaido in Sapporo, sondern auch in das Diakonie Klinikum Jung-Stilling nach Siegen. Um mehr über innovative und...

Nächste Veranstaltungen

Weiterbildung Palliativ Care

ab 6.11.2017, 9 Uhr Fortbildungszentrum Virchowstraße 13, Siegen Veranstaltungsdetails Zur Veranstaltungsübersicht

Forum Gesundheit

13.7.2017, 19 Uhr Diakonie Klinikum Jung-Stilling Cafeteria Veranstaltungsdetails Zur Veranstaltungsübersicht

Selbstbewertung und Moderationskompetenz

5.7.2017, 9 -16 Uhr Fortbildungszentrum Virchowstraße 13 Veranstaltungsdetails Zur Veranstaltungsübersicht

Möglichkeiten und Grenzen der Labordiagnostik

29.6.2017, 14.30 - 16 Uhr Diakonie Klinikum Jung-Stilling Hörsaal Veranstaltungsdetails Zur Veranstaltungsübersicht
NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111