Auf einen Blick

Die Diakonie in Südwestfalen zu den Einrichtungen

Gut informiert

Nachrichten und Berichte zu den News

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen zum Veranstaltungskalender

Leben im Haus – mit Hilfe und doch eigenständig

Raum zum Leben geben, das ist unser Ziel. Damit psychisch Erkrankte ihre Persönlichkeit entfalten können, brauchen sie vor allem eine vertraute Umgebung und Zeit, um sich geborgen und unterstützt zu fühlen. In unserer Einrichtung leben erwachsene Männer und Frauen, die wegen einer psychischen Erkrankung nicht mehr alleine leben und nicht ambulant behandelt werden können oder von einer Klinikeinweisung bedroht sind, aber nicht zwingend einen Krankenhausaufenthalt benötigen. Außerdem leben bei uns Menschen, die im geschützten Rahmen dieser Wohnform lernen, ihren Alltag mit der Behinderung zu meistern.

Die Bewohner können selbst mitentscheiden, welche Hilfe sie in welcher Situation brauchen. Jeder hat seinen festen Ansprechpartner mit dem er alle Fragen und Probleme besprechen kann. Im gemeinsam erstellten Förderplan ist festgehalten, wie genau die Lebenssituation stabilisiert und verbessert werden soll. Diese enge Beziehung schafft gegenseitiges Vertrauen, wodurch der Bewohner sich sicher und ernstgenommen fühlt. Wir helfen den psychisch Erkrankten, sich in die Gemeinschaft zu integrieren und auf die Zukunft zu freuen. Dabei berücksichtigen wir immer die jeweilige Lebenssituation der Person. Die meisten Bewohner leben schon seit Jahren bei uns und haben hier ein Zuhause für die Dauer gefunden, in dem sie sich rundum wohl fühlen.

Je nachdem was ein Bewohner gut kann oder gerne macht, kann er aus dem vielfältigen und abwechslungsreichen Freizeitangebot auswählen. Für Feste und Feiern steht ein Veranstaltungsraum mit Kicker und Tischtennisplatte zur Verfügung. Im Untergeschoss gibt es Räume für Ergotherapie und eine Holzwerkstatt, in der die Bewohner sich kreativ beschäftigen. Weil uns der Kontakt zu den Angehörigen sehr wichtig ist, veranstalten wir regelmäßige Angehörigentage, bei denen wir darüber informieren, was Menschen mit einer psychischen Krankheit bewegt. Außerdem bieten solche Veranstaltungen immer die Möglichkeit, anderen Angehörigen zu begegnen und sich persönlich über Probleme, Ängste und Sorgen, aber auch positive und schöne Erfahrungen auszutauschen.

Um mögliche neue Bewohner kennenzulernen, findet ein mehrtägiges Probewohnen statt. Anschließend entscheidet die Einrichtung, ob der Bewohner einziehen kann.
Wir vermitteln auch externe medizinische und therapeutische Angebote, damit die bestmögliche Versorgung gewährleistet ist. (Dabei orientiert sich unsere Hilfe inhaltlich an den Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft gemäß § 55 SGB IX und § 53 SGB XII.)

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111